Über mich – einige Infos über den mobilen Event-DJ für Hannover, Braunschweig, Wolfsburg, Göttingen, Osnabrück, Celle und ganz Niedersachsen.

Ihr Discjockey im Porträt

 

sebastianEs war einmal . . . und ist es immer noch, die Liebe zur Musik, die mir das Deejaying nicht wie Arbeit erscheinen lässt. Ich bin heute in der glücklichen Lage, mein Hobby zum Beruf gemacht zu haben. Ich liebe die Berufung als DJ, die so manche Überraschung bereit hält, immer wieder abwechslungsreich ist und gleichzeitig bei jeder Veranstaltung, egal ob Firmenfeier in Hannover, Hochzeit in Wolfsburg oder Familienfeier in Braunschweig eine große Herausforderung darstellt. Erreiche ich das Publikum und kann ich es mitnehmen auf eine musikalische Reise.

Schon sehr früh beschäftigte ich mich mit Musik und erlernte ab dem 8. Lebensjahr sieben Jahre lang das Cello-Spiel an der Musikschule. Bald hatte ich im Duett mit meiner Schwester die ersten Auftritte auf Familienfeiern. Kurz darauf musizierte ich dann im Kinder- und Jugendorchester. Der Zufall wollte es, das schon der erste Auftritt direkt in den Fernsehnachrichten gezeigt wurde. An die Aufregung davor, kann ich mich noch gut erinnern. Daran, wie wir gespielt haben, eher nicht . . .

Weiteren Unterricht bekam ich auf dem Kontrabass, der Gitarre und dem Keyboard und Anfang der 90er Jahre gründete ich meine eigene Band, wobei es eher ein 2-Mann-Projekt war. Unseren ersten Auftritt hatten wir auf einer Dorfdisko und wir spielten Synthi-Pop a la Depeche Mode und Camouflage. Hier habe ich nur noch das Bild des Gastes vor mir, der, mit einem Plastik-Totenkopf bewaffnet, zu uns auf die Bühne sprang und lauthals “AC / DC” skandierte.

Aller Anfang ist schwer, aus dem Projekt wurde eine richtige Band und wir gewannen Mitte der 90er sogar einen Talentwettbewerb des Fernsehens, das war noch bevor der Castingshow-Hype begann.

über mich - Dj SebastianNebenbei und zwar schon während des Abiturs begannen die ersten Versuche an den DJ-Decks, wobei es damals noch zwei ganz einfache CD-Player waren, nachdem wir auf den ersten Schuldiscos sogar noch mit selbstaufgenommenen Kasseten gearbeitet hatten. Wir, das waren mein Schulfreund Thomas und meine Person.

Zunächst machten wir die umliegenden Kneipen und Gaststätten “unsicher”. Das waren oftmals schlecht bezahlte Termine, zu denen wir unser Equipment per Handwagen karrten oder von unserem Mentor Matthias, mit dem ich heute noch zusammenarbeite, gefahren wurden. Aber es war auch genau die Lehrzeit, die man als DJ braucht, um Erfahrungen zu sammeln.

Etwas später, kaum 18 geworden und den frisch erworbenen Führerschein in der Tasche, galt es die Discowelt zu erobern, zunächst in den Dorfdiscos der umliegenden Orte und dann in den angesagtesten Clubs der Stadt. Der Terminkalender füllte sich und neben der Ausbildung bzw. dem Studium schlugen wir uns teilweise 4 Nächte in der Woche um die Ohren. Das war zwar anstrengend, aber ein schöner Ausgleich. Irgendwann war es dann soweit, das wir so viele Termine hatten und beschlossen, uns aufzuteilen.

Einige Jahre arbeitete ich tagsüber noch in einem Werbestudio und leitete einen Gastronomiebetrieb, bis ich mich im Jahr 2010 entschloss, mein Glück ausschließlich als Event-DJ zu probieren. Ich spezialisierte mich zunehmend auf Hochzeiten, Betriebsfeiern und Familienfeste, auf denen meine eigene DJ-Anlage zum Einsatz kommt. Ich habe diesen Schritt bisher nicht bereut und bin nun mittlerweile seit über 20 Jahren, mit mehr Höhen als Tiefen dabei und das Wichtigste, ich habe immer noch sehr viel Spaß an meinem Job.

Als weiteres Standbein, wenn man es so nennen will, kam in den letzten Jahren die Hochzeitsfotografie hinzu. Ich beschäftige mich schon sehr lange und zwar täglich mit Fotografie und durch die Nähe zu den Hochzeitsfeiern war es wohl fast ganz zwnagsläufig, das ich auch mit der Hochzeitsfotografie in Berührung kam. Mittlerweile fotografiere ich seit 3 Jahren auf Hochzeiten und begleite Brautpaare mit einer kompletten Hochzeitsreportage am großen Tag.

Ich freue mich auf einen netten Kontakt

Ihr Event-DJ für Niedersachsen

Sebastian

error: Content is protected !!